BAGEL

Posted on 0 Comments10min read783 views

Endlich. Ich habe nach viel Rumprobiererei ein unkompliziertes Rezept zusammengebastelt, mit dem Bagel total einfach zu backen sind. Zumindest für mich. Und vielleicht jetzt ja auch für dich? Probiers mal aus und sag mir, ob es geklappt hat. Ich würde mich sehr freuen!

IN LOVE WITH BAGEL

Bis jetzt hatte ich mit allen Bagelrezepten die ich bis jetzt ausprobiert hatte, nie so richtiges Gelingglück. Immer war was. Und das Ergebnis war oft etwas ähnliches wie Bagel, nur nie richtig gut. Und weit entfernt vom klassischen Bagel wie man ihn so kennt. <br>Aber das ist ab sofort Schnee von gestern. Endlich kann ich nun jederzeit Bagel backen! Mein Rezept für leckere Bagel ist wirklich einfach und gar nicht so aufwendig wie man vermuten könnte wenn man an selbst gebackene Bagel denkt. Ich verrate es euch gleich.

Aber vorher muss ich noch etwas loswerden.

Ich liebe Bagel einfach. Vor allem den Klassiker mit Creamcheese und Lachs. Könnte ich jeden Tag essen. Es würde mir tatsächlich nichts ausmachen, jeden Tag einen Bagel zu verdrücken. Allerdings gibt es da ein klitzekleines Problem. In meiner Stadt gibt es keine Bagel. Nirgends. Es gibt nur Bagelähnliches Gebäck. Das mit dem Original leider nicht viel zu tun hat. Und das ist tatsächlich eine Tatsache, mit der ich nur schwer leben kann.

Bei uns um die Ecke hat ein Hemp and Bagel Shop eröffnet. Ich hatte mich schon kurz gefreut. Bis mir klar wurde, dass mir dieser Hanftrend langsam doch ein bisschen zu weit geht. Das Konzept erschliesst sich mir zudem nicht. Ich will nicht alles mit oder aus Hanf. Das ist zwar nett, und ich habe auch das eine oder andere Kleidungsstück aus bzw. mit Hanf, aber Hanfbagel sind einfach nicht das, worauf ich mein Leben lang gewartet habe. Mittlerweile ist der Laden auch schon wieder zu. Warum nur….?!

Wieso es bei uns nicht einfach Bagel beim Bäcker gibt, erschliesst sich mir auch nicht. Schliesslich isst man die auf der ganzen Welt. Und wieso unsere Stadt keinen Bagelshop hat, weiss ich auch nicht. Vielleicht ist das eine Marktlücke, die geschlossen werden sollte. Hätte ich Ambitionen, ich würde sogar darüber nachdenken, selbst einen Bagelshop zu eröffnen. Aber ich besitze weder eine Gastrolizenz noch habe ich eine Ahnung, was es alles brauchen würde, um Kaffee und Bagel verkaufen zu dürfen. Ich war schon mal selbstständig und habe keine so ganz guten Erinnerungen an all das bürokratische Drumrum. Ich denke, ich bin dafür mittlerweile, was die Bereitschaft zum Risiko anbelangt, vernunfttechnisch etwas unambitioniert. Obwohl ich tatsächlich richtig Lust darauf hätte.

Was ich allerdings mittlerweile habe, um der langen Rede endlich einen Sinn zu geben, ist ein Rezept für Bagel, die super gelingen. Ich habe auch lange genug an diesem Rezept herumgebastelt. Nicht, weil es unfassbar ausgeklügelt oder speziell ist, sondern weil es so supersimpel ist, mit wenig Zutaten und wenig Aufwand – und am Ende tatsächlich ziemlich gute Bagel dabei herauskommen. Das Einfache ist ja meist nicht immer das Einfachste. Vielleicht ist es nicht das innovativste und individuellste Rezept der Welt. Aber es ist das für mich perfekteste Rezept unter all den Rezepten, die ich bisher recht erfolglos ausprobiert habe. Und das verrate ich hier jetzt einfach mal.

Ob meine Bagel jetzt so gut sind wie die in New York, von denen ja gern immer wieder behauptet wird das seien die besten der Welt, bleibt natürlich dahingestellt. Aber ich finde meine Bagel dafür, dass sie selbst gebacken sind, echt super. Und sie brauchen auch wirklich keinen Master in Raketenwissenschaften. Lediglich ein wenig Geduld und Liebe.

BAGELICIOUS! LET’S DO IT.

ALLES WAS MEINE BAGEL SO BRAUCHEN:

240 ml (1 CUP) lauwarmes Wasser

1 EL Trockenhefe (das ist einfach 1 Päckchen)

1 EL Honig oder Ahornsirup oder brauner Zucker

440 g (3 locker gefüllte CUPS) Mehl (am besten Typ 550 bzw. Typ 700 ) Es geht auch halb und halb, also 550er biz. 700er gemischt mit 405er bzw. 480er.

1 gehäufter TL Salz

ALLES WAS DAS KOCHWASSER SO BRAUCHT:

1 Liter Wasser

1 EL Honig

1 gehäufter EL Natron ( das ist natürlich optional und wird nur benötigt, wenn man Laugenbagel machen will so wie die auf den Fotos). Sonst einfach weglassen!

1 TL Salz

ALLES WAS DIE BAGEL HÜBSCHER MACHT:

Sesam oder Mohn

WIE MAN BAGEL SO MACHT:

240 ml lauwarmes Wasser mit 1 EL Trockenhefe (1 Päckchen) und 1 EL Honig/Sirup/Zucker in eine Schüssel geben und einige Minuten stehen lassen.

Wenn sich die Hefe leicht aufgelöst hat einmal mit einem Holzlöffel durchrühren.

Dann nach und nach das mit dem gehäuften TL Salz vermischte Mehl (440 g) zur Wasser-Honig-Hefe Mischung geben und unterrühren. Wenn man das Ganze gut zusammengemischt hat den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Man kann den Teig natürlich auch einfach in der Maschine kneten. Das geht genauso.

Nicht wundern, der Teig ist etwas fest. Das muss so sein.

Dann den Teig einfach auf der Arbeitsfläche liegen lassen, mit einer grossen Schüssel abdecken und einfach mal gehen lassen. Am besten bis er ungefähr doppelt so gross ist. Das kann einige Zeit dauern. Mindestens aber 1 – 2 Stunden. Geduld zahlt sich allerdings wie so oft wieder mal aus.

Übrigens… wer eine zu kleine Schüssel wählt, dem kann es passieren, dass es dem Teig zu eng wird. Wie man auf dem Bild sehen kann.

Wenn der Teig aufs Doppelte aufgegangen ist einfach nochmal ganz kurz vorsichtig durchkneten. Dann in Portionen aufteilen. Ich hab 8 Bagel aus der Menge Teig gekriegt.

Diese Teigstückchen formt man zu Kugeln. Dafür gibt es die Methode “Rundwirken”. Ich musste das auch erstmal googeln.

ÄHEM…. ACHTUNG! KURZER SCHLAUMOMENT. ICH ERKLÄR’S MAL KURZ:

HOW TO “RUNDWIRK”:

Für das, was man Rundwirken nennt, braucht man eine nicht bemehlte Arbeitsfläche. Es muss etwas klebrig dafür sein. Dafür nehmen wir eine der Teigkugeln und drücken den Teig mit der Handfläche flach vom Körper weg. Das klingt wie es aussehen soll. Einfach mit dem Handballen auf die Teigkugel drücken und dabei vom Körper wegschieben. Natürlich nicht die ganze Kugel, sondern den Teig. Deswegen brauchen wir eine leicht haftende Arbeitsfläche. Bei diesem “Wegschieben” drückt man die Kugel quasi flach. Mit der anderen Hand hält man “dagegen” und damit hält man automatisch den Teig leicht an der Seite fest. Man hat also die zweite Hand an der Teigseite und drückt ganz sanft so dagegen, dass man den Teig quasi in Form hält. Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Einfach mal eine Hand an die Seite der Teigkugel halten während man mit der anderen Hand den Teig flach von sich wegdrückt. Dann erklärt sich die Bewegung und das, was die zweite Hand machen soll, fast von alleine.

Schliesslich wollen wir am Ende eine Kugel und keinen Fladen!

Dann zieht man den flachen Teigfladen wieder leicht zu sich hin. Dabei nimmt man das Ende des Fladens zwischen die Finger und zieht es einfach, während man den Teig weiter auf die Arbeitsfläche drückt, zu sich. Das fühlt sich etwas an wie wenn man jemanden massiert.

Man drückt also in einer fliessenden Bewegung fast gleichzeitig mit dem Handballen den Teig von sich weg und zieht ihn mit den Fingern wieder zu sich heran. Das macht man immer nur einmal.

Dann dreht man den Teig um 90 Grad und wiederholt das Ganze.

Das macht man quasi einmal von allen Seiten so lange, bis man eine optisch glatte Teigkugel mit Falte hat. Wenn man die umdreht, hat man wie von Zauberhand eine Kugel mit ziemlich glatter Oberfläche.
Einmal noch zwischen den beiden Handflächen in Form gebracht hat man so die fast perfekte Kugel. Zugegeben, ich habe noch etwas Übungsbedarf. Aber dem Ergebnis sieht man meine kläglichen Rundwirkversuche wirklich nicht an. Also kann das jeder.

UND WEITER GEHTS MIT DEM BAGEL:

Die hübschen rundgewirkten Teigkugeln durchbohrt man dann mit dem Finger und formt mit den Händen einen Bagel. Die meisten machen das mit einem Kochlöffelstiel. Aber ich finde, das funktioniert überhaupt nicht gut. Ich mach das mit dem Finger und den Händen und etwas Gefühl. Geht viel besser.

Wenn die Bagel etwas unförmig aussehen ist das nicht schlimm. Die werden am Ende nämlich trotzdem hübsch.

Jetzt lassen wir die Bagel mit Loch in der Mitte auf der Arbeitsfläche oder einem Backblech mit Backpapier ausgelegt nochmal ungefähr 1/2 Stunde gehen. Allerdings neigen sie dazu auf dem Backpapier zu kleben. Ich lege sie künftig wohl doch besser wieder auf die Arbeitsfläche.

BADEZEIT:

Das Kochwasser mit dem Honig, Natron (optional für Laugenbagel) und Salz aufkochen und sieden lassen. Der Topf darf ruhig klein sein, wir lassen nämlich immer nur einen Bagel nach dem anderen schwimmen gehen.

Die aufgegangenen Bagel einzeln in das leicht siedende Wasser geben und von beiden Seiten knapp 30 Sekunden im Wasser lassen.

Danach die ACHTUNG: HEISSEN Bagel kurz in Sesam oder Mohn tunken, um sie danach auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech zu positionieren.

JETZT WIRD’S HEISS:

220 Grad Umluft oder 230 Grad Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten backen. Das muss man je nach Ofen ausprobieren. Sie sollen im besten Fall so aussehen wie auf den Fotos.

Und fertig sind die besten Bagel der Welt. Abgesehen von denen aus New York. Natürlich. Angeblich. Aber wer will das schon wissen!

Bagel delicious
Bagels

BAGEL

ella| somewhere.girl
Ein einfaches Rezept für köstliche Bagel
Vorbereitung 30 mins
Backzeit 15 mins
Resting Time 2 hrs 30 mins
Gesamtzeit 3 hrs 10 mins
Kategorie Bakery
Servings 8 Bagel

Was das Backen leichter macht

  • Schüssel für den Teig
  • Topf mit Wasser
  • Backblech mit Backpapier

Was man alles braucht
  

BAGEL-HEFETEIG

  • 1 CUP lauwarmes Wasser (240 ml)
  • 1 TBSP Trockenhefe (1 Päckchen)
  • 1 TBSP Honig oder Ahornsirup oder brauner Zucker
  • 3 CUPS Mehl (Typ 700 bzw. Typ 550) (3 locker gefüllte CUPS, das sind ca. 440 g )
  • 1 TSP Salz (leicht gehäuft)

BAGEL-BADEWASSER vor dem Backen

  • 1 Liter Wasser (leicht siedend)
  • 1 TBSP Honig oder Ahornsirup
  • 1 TBSP Natron (OPTIONAL) (nur wenn man LAUGENBAGEL machen will, sonst weglassen)
  • 1 TSP Salz

BAGEL-HÜBSCHMACHER

  • 1 TBSP Sesam oder Mohn oder Salz oder Leinsamen (was man am liebsten mag)

Wie man es macht
 

BAGEL-HEFETEIG

  • 240 ml lauwarmes Wasser mit 1 EL Trockenhefe und 1 EL Honig/Sirup in eine Schüssel geben und einige Minuten stehen lassen.
  • Wenn sich die Hefe leicht aufgelöst hat einmal mit einem Holzlöffel durchrühren.
  • Dann nach und nach das mit dem leicht gehäuften TL Salz vermischte Mehl (440 g) zur Wasser-Honig-Hefe Mischung geben und unterrühren. Wenn das Ganze gut zusammengemischt ist den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das Kneten geht natürlich auch in der Maschine.
  • Nicht wundern, der Teig ist etwas fest.
  • Den Teig einfach auf der Arbeitsfläche liegen lassen, mit einer grossen Schüssel abdecken und gehen lassen. Oder in der abgedeckten Schüssel gehen lassen. Am besten bis er ungefähr doppelt so gross ist. Das kann einige Zeit dauern. Mindestens aber 1 – 2 Stunden. Geduld zahlt sich allerdings wie so oft wieder mal aus.
  • Übrigens… wer eine zu kleine Schüssel wählt, dem kann es passieren, dass es dem Teig zu eng wird.
  • Wenn der Teig aufs Doppelte aufgegangen ist einfach nochmal ganz kurz ganz vorsichtig durchkneten. Dann in Portionen aufteilen. Bei mir sind das je nach Augenmass zwischen 8 und 10 Stück.

Und jetzt wird rundgewirkt! RUNDWIRKEN – bitte was?

  • Aus den 8 – 10 Teigstückchen formt man Kugeln. Dafür gibt es die Methode “Rundwirken”. Wie das genau geht kann man auf meiner Seite somewheregirl.com unter RUNDWIRKEN nachlesen. (einfach ins Suchfeld eingeben)
    Bagel nach dem Rundwirken
  • Die hübschen rundgewirkten Teigkugeln durchbohrt man dann mit dem Finger und formt mit den Händen einen Bagel. Die meisten machen das mit einem Kochlöffelstiel. Aber ich finde, das funktioniert überhaupt nicht gut. Ich mach das mit dem Finger und den Händen und etwas Gefühl. Geht viel besser. 
    Oder man formt aus der Teigkugel eine Schlange wie beim Breznbacken und verschlingt die Enden dann so, dass man einen Bagel hat. So machen es die Profis.
    Wie das Loch in den Bagel kommt
  • Wenn die Bagel etwas unförmig aussehen ist das übrigens nicht schlimm. Die werden am Ende nämlich trotzdem hübsch. Das backt sich quasi weg.

NOCHMAL ETWAS GEDULD BITTE

  • Jetzt lassen wir die Bagel mit Loch in der Mitte auf der Arbeitsfläche oder einem Backblech mit Backpapier ausgelegt nochmal ungefähr 1/2 Stunde gehen. Allerdings neigen die Bagelteiglinge dazu, auf dem Backpapier zu kleben. Vielleicht ist das Ruhen auf der Arbeitsfläche also die bessere Idee.

BADEZEIT

  • Bagel brauchen ein kurzes Bad, bevor sie in den Backofen wandern.
  • Dafür nimmt man einen Topf und füllt ihn mit ungefähr 1 Liter Wasser. Das kocht man mit dem Honig oder Sirup, Natron (optional für Laugenbagel) und Salz kurz auf und lässt es danach nur noch sieden. Der Topf darf ruhig klein sein, wir lassen nämlich immer nur einen Bagel nach dem anderen schwimmen.

30 SEKUNDEN

  • Die aufgegangenen Bagel einzeln in das leicht siedende Wasser geben und von beiden Seiten knapp 30 Sekunden im Wasser lassen.

ACHTUNG HEISS

  • Danach die ACHTUNG: HEISSEN Bagel kurz in Sesam oder Mohn tunken, um sie danach auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech zu positionieren. Etwas Abstand lassen.

BACKE BACKE BAGEL

  • Bei 220 Grad Umluft, damit werden sie besonders knusprig, ca. 15 Minuten backen.
    Bei Ober-/Unterhitze nimmt man 230 Grad und bleibt am besten vor dem Ofen sitzen. Die Bagel werden recht schnell braun. Da muss man etwas rumprobieren. Jeder Ofen hat ja meist sein eigenes Tempo. Bei mir haben sie auch schon mal 20 Minuten gebraucht. Ist wohl Backofentagesformabhängig.
    Bagel delicious

Gut zu wissen

Kurz abgekühlt schmecken die Bagel mit einer Cream aus Philadelphia, Senf, Dill, Ahornsirup, etwas Zitronensaft oder Limette plus Abrieb, ein paar Scheiben Räucherlachs, Gurke und Tomate besonders gut. 
love ella| somewhere.girl

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Recipe Rating




No Comments Yet.

Innsbruck

something to say?
something to say?

just click and tell!

Previous
DIESES GEFÜHL IM BAUCH
BAGEL

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner