PEACHY NAKED CAKE

Posted on 0 Comments3min read424 views

Kuchen mit ohne nix. Oder ohne mit nix. Oder kurz gesagt, pur so wie er aus dem Backofen kommt. Mit nichts anderem als Sahne-Mascarpone gefüllt. Clean eating sozusagen. Räusper. Nagut. So einfach ist es dann doch wieder nicht. Aber fast. Einfach stimmt jedenfalls Und das mit den puren Zutaten irgendwie auch.

ÜBRIGENS EIN REZEPT MIT ZUSATZFUNKTION – man kann es supereasy anpassen falls man einen kleinen oder grossen Kuchen backen will.

Was dieses Rezept wirklich prima kann – es ist perfekt runter- oder hochskalierbar.

Ich habe oft nur noch 3 Eier da oder ich hab Lust auf einen kleinen Kuchen. Wenn ich dann manche Rezepte erst mühsam runterrechnen muss, nervt das ziemlich. Bei diesem Rezept sind die Zutaten so bemessen, dass man sie wirklich in nullkommanix umrechnen kann. Das finde ich ganz wunderbar praktisch.

Ich zeig euch einfach mal, wie’s geht. Das mit dem Naked Cake und dem gemütlichen Torten-Nachmittag.

Alles was ihr dafür braucht ist etwas Geduld. Aber der Aufwand lohnt sich und ist bei diesem Kuchen auch überschaubar. Die einzige Herausforderung ist es nicht vorher die ganze Mascarponecreme wegzulöffeln. Die schmeckt nämlich himmlisch.

PEACHY MASCARPONE NAKED CAKE

ES GIBT KUCHEN!

Dann wollen wir mal loslegen.

WHAT YOU NEED

FÜR DIE CREME

1 Becher Mascarpone (500g)

1 Becher Sahne

50 g Puderzucker oder Ahornsirup oder Honig (mit Ahornsirup bleibt die Creme allerdings nicht weiss)

etwas Zitronensaft und Zitronenabrieb oder dasselbe von einer Limette

Frische oder Dosenpfirsiche (natürlich geht auch jedes andere Obst)

Optional: Wer die Creme etwas frischer mag nimmt noch Quark dazu, ein Päckchen, 250 g. Allerdings keinen Magerquark, das wird grisselig und schmeckt nicht so gut. Besser ist Sahnequark. Damit wird die Creme psychologisch leichter und schmeckt frischer 😉 Denselben geschmacklichen Frischeeffekt erreicht man aber auch mit dem Zitronensaft und dem Zitronenabrieb in der Mascarpone-Sahne-Creme.

IDEE FÜR SCHOKOHOLICS:

Die Creme schmeckt auch in Schokoladenausführung

Dafür einfach 100 g Lieblingsschokolade im Wasserbad schmelzen und am Ende unter die Creme mischen

FÜR DEN TEIG

4 Eier (getrennt)

160 g Mehl

120 g feiner Zucker oder Puderzucker (oder 80 g feiner Zucker und 2 – 3 EL Ahornsirup)

1 gehäufter TL Backpulver

4 EL Wasser

1 Prise Salz

Vanillezucker (1 Päckchen oder 1 EL)

1 EL Rum

ABWANDLUNG ZUM SCHOKOTEIG:

Wer seinen Biskuit gerne in der Schokobraunen Variante backen möchte nimmt statt 160 g Mehl nur 140 g Mehl und ersetzt die restlichen 20 g durch dunkles ungesüsstes und richtig gutes Kakaopulver. Alles andere bleibt gleich.

LET’S DO THE CAKE

Eier trennen.

Eiweiss mit 1 TL vom Zucker steif schlagen. Zur Seite stellen.

In einer weiteren Schüssel das Eigelb mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das wird richtig cremig und fast weiss.

4 EL Wasser dazugeben und noch cremiger rühren.

Nach und nach das mit dem Backpulver und der Prise Salz vermischte Mehl langsam unterrühren.

Den Eischnee NICHT mit der Küchenmaschine sondern mit einem Schneebesen locker und vorsichtig unterheben.

BACKEBACKEKUCHEN

Bei 170 Grad Umluft ungefähr 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen.

Dann den Kuchen in zwei (wer ein ruhiges Händchen hat in drei) Teile quer durchschneiden.

ALL.ABOUT.THE.CREAM

Die Sahne mit einem Teil des Zuckers steif schlagen.

Die Mascarpone mit dem restlichen Zucker zur Sahne geben und nach Geschmack, Lust und Laune mit Rum oder dem Lieblings-Likör aromatisieren und alles zusammen schön cremig rühren.

Wer mag kann Quark (nicht Magerstufe, das schmeckt nicht so gut) dazugeben und alles zu einer cremigen Masse verrühren.

Den Kuchen damit bestreichen. Dazu die Creme in Etappen auf jeden Boden aufstreichen, dann mit dem ausgewählten Obst belegen, wieder etwas Creme aufstreichen und so zu einem Schichtkuchen aufstapeln – wie man es auf den Fotos sehen kann.

Etwas Creme übrig lassen, um damit am Ende den ganzen Kuchen dünn einstreichen zu können. Sieht hübscher aus.

Naked Cake Peachy and Creamy

Keine Lust auf Pfirsiche? Dann nimm doch einfach was anderes. Dieser Kuchen funktioniert mit fast jedem Obst – nimm also einfach, worauf du gerade Lust hast!

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No Comments Yet.

Innsbruck

something to say?
something to say?

just click and tell!

Previous
BANANENBROT
PEACHY NAKED CAKE

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner