ZUCKER. ZIMT. MANDELN. WEIHNACHTSZEIT.

Posted on 0 Comments4min read265 views

Ein Christkindlmarkt ohne den Duft von gebrannten Mandeln ist wie.. naja wie ein Christkindlmarkt ohne den Duft gebrannter Mandeln. Und das ist definitiv nicht das, was ich mir unter Weihnachtszeit vorstelle.

Allerdings muss ich sagen, dass ich die Preise von einer Tüte gebrannter Mandeln ein klein wenig sportlich finde. Zudem habe ich schon des öfteren Tüten erwischt, in denen die Hälfte der Mandeln, höflich ausgedrückt, muffig geschmeckt haben.

Ärgerlich.

Irgendwann dachte ich mir, dass das doch besser gehen muss.

Und natürlich geht das besser!

Gebrannte Mandeln sind ganz einfach gemacht. Sehen hübsch aus. Und sind ein ganz wunderbares Mitbringsel in der Weihnachtszeit für all diejenigen Menschen, die ganz unkompliziert gebrannte Mandeln mögen. Und praktischerweise gleich auch noch eine gute Alternative für all die anderen Freundeskreis.Familien.Menschen, die keine Kekse mögen oder “aus Gründen” nicht essen. Ja, das soll es geben. Wir haben im Freundeskreis tatsächlich Menschen, die Kekse nicht so toll finden. Noch nicht dazugerechnet der Unverträglichkeits-, Vegan- und Vegetarischmenschenanteil im Freundeskreis. Kein Ei, keine Butter, kein Mehl. Da muss man dann eben kreativ werden.

Gebrannte Mandeln mag nämlich fast jeder. Selbst diejenigen, die eigentlich keinen Zucker mehr verwenden wollen/mögen. Also ich kenne jedenfalls niemanden, der was gegen gebrannte Mandeln hat. Ernährungszirkus hin oder her. Einmal im Jahr muss man eben einfach mal zwei Augen zudrücken. Finden wir.

MANDELMACHEREI

BITTE FOLGENDES VORHER GENAU LESEN:

BITTE BEACHTET JEDEN EINZELNEN WARNHINWEIS! DAS ARBEITEN MIT HEISSEM ZUCKER IST HEISS! DIE PFANNE IST HEISS! DIE MANDELN SIND HEISS!

BEI DIESEM REZEPT GILT VON ANFANG BIS ENDE OHNE AUSNAHME: ES WIRD NICHT PROBIERT! ES WIRD KEIN FINGER IN DEN ZUCKER GESTECKT. ES WIRD NICHTS ABGELECKT.

DENN. ALLES IST HEISS!!!!!!!!!!!!

UND GLAUBT MIR. HEISSER ZUCKER KLEBT. AUF DEN FINGERN UND AUF DER ZUNGE. UND DA GEHT ER AUCH ERSTMAL NICHT SO SCHNELL AB.

ES IST ALSO GANZ WICHTIG DASS IHR ERST PROBIERT, WENN ALLES ABGEKÜHLT IST. AUSNAHMSLOS!

Verstanden? Wenn nicht, nochmal lesen bitte!

So. Dann kanns ja jetzt losgehen.

WAS MAN ALLES BRAUCHT

200 g Mandelkerne ungeschält

100 g Zucker (der weisse geht seltsamerweise besser als der braune)

1 – 2 Päckchen Vanillezucker

1 Schnapsglas voll Wasser (4 EL)

1 Prise Zimt (optional)

Pfanne (egal ob beschichtet oder nicht)

Kochlöffel

Backpapier mit Alufolie drunter zum Abkühlen der heissen Mandeln

FRAGE|ANTWORT:

Ist es egal ob die Pfanne beschichtet ist oder nicht?

Ja ist es. Ich nehme immer eine unbeschichtete Pfanne. Da brennt nichts an. Die Pfanne kriegt man am Ende auch immer problemlos wieder sauber. Ich koche einfach Wasser in der voll mit Zucker verkrusteten Pfanne auf und warte einfach so lange, bis sich der Zucker von ganz alleine löst. Dann das Wasser abgiessen und die Pfanne ist fast schon sauber. Nur noch etwas Spülmittel und sie sieht aus wie neu.

Nimmst du einen speziellen Kochlöffel?

Nein. Ich nehme einfach einen Holzlöffel. Der wird genauso einfach wieder sauber wie die Pfanne selbst, indem ich ihn in der Pfanne im Wasser liegen lasse.

Allerdings würde ich keinen Silikonlöffel und keinen Plastiklöffel nehmen. Irgendwie traue ich Silikon und Plastik nicht, wenn ich mit heissem Zucker in einer heissen Pfanne herumhantiere.

WIE MAN ES MACHT

Wir stellen eine Pfanne auf den Herd und schalten ihn auf mittlere Hitze. NICHT volle Pulle. Mittlere Hitze reicht völlig aus. Wir brauchen für gebrannte Mandeln einfach etwas Geduld. Allein schon, damit nichts verbrennt und so bitter wird. Wäre ja zudem auch viel zu schade um die teuren Mandeln.

Dann geben wir den Zucker, den Vanillezucker, die Prise Zimt (wer mag) und die 4 EL Wasser in die Pfanne und warten ab, bis der Zucker in dem Wasser geschmolzen ist und alles ganz leicht zu köcheln beginnt.

Wenn die Zuckermasse ganz leicht wimmert einfach die Mandeln hineingeben.

AB JETZT GILT: RÜHREN RÜHREN RÜHREN!

Und das so lange, bis das ganze Wasser-Zucker-Gemisch trocken wird.

Das wird richtig rieselig sandig. Aber keine Angst. Das muss so sein. Nicht aufhören. Die Mandeln sind noch nicht fertig.

Einfach weiter rühren.

Nach ein paar Minuten, die Geduld muss man noch haben, wird der bröselige Zucker wieder flüssig.

Dieser Moment ist wichtig.

Wenn der Zucker wieder anfängt flüssig zu werden muss man aufpassen, dass man nichts verbrennt. Vorsichtig immer weiter rühren und rühren und rühren. Bis der Zucker fast vollständig wieder flüssig ist, die Mandeln zum Teil zu glänzen anfangen und bis man ein leises Knacken hört. Irgendwann fangen die Mandeln nämlich an Geräusche zu machen. Dann sind sie fertig.

Platte aus, Pfanne vom Herd nehmen und die Mandeln auf das vorher hoffentlich vorbereitete Backpapier verteilen, am besten mit Alufolie darunter.

JETZT GILT ERST RECHT:

NICHTS ANFASSEN! NICHT PROBIEREN! ALLES IST HEISS UND KLEBRIG! VERBRENNUNGSGEFAHR. HEISSER ZUCKER KLEBT!

EINFACH NOCH EIN BISSCHEN ABWARTEN BIS DIE MANDELN ETWAS ABGEKÜHLT SIND.

Und dann darf man probieren. Aber Vorsicht. Wer einmal anfängt kann nicht mehr aufhören.

What do you think?

Your email address will not be published. Required fields are marked *

No Comments Yet.

Innsbruck

something to say?
something to say?

just click and tell!

Previous
DIY STRICKEN | MÜTZE AUS DICKER WOLLE
ZUCKER. ZIMT. MANDELN. WEIHNACHTSZEIT.

GDPR Cookie Consent with Real Cookie Banner